LIFE-Projekt „Grünlandentwicklung zum Schutz gefährdeter Wiesenvögel im EU-Vogelschutzgebiete Unterer Niederrhein”
Ministerium fü Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen
European Commission - Environment - LIFE Programme
Natura 2000 network - Environment - European Commission

Am Samstag den 14. September feierte die NABU-Naturschutzstation Niederrhein den ersten Jahrestag des Projektes „Grünland für Wiesenvögel“. Im Rahmen eines Familienfestes wurde auf das Projekt angestoßen. Fast 30 Gäste kamen trotz des regnerischen Wetters ins Haus Vossegatt in Keeken, darunter waren Politiker, Familien, Landwirte, Düffel-Bewohner und andere Interessierte.

Innerhalb der letzten 20 Jahre haben sich die Bestände der europäischen Wiesenfalter halbiert - das ist das erschreckende Ergebnis einer neuen Studie der Europäischen Umweltagentur (EUA).

Auf Einladung der NABU-Naturschutzstation Niederrhein kamen Kommunalpolitiker aus Kreis und Stadt Kleve sowie der Gemeinde Kranenburg und Medienvertreter zu einer Exkursion in die Düffel zusammen. Die Veranstaltung war gleichzeitig Faktencheck zum LIFE-Projekt.

Gemeinsam mit Uferschnepfen-Experten aus dem In- und Ausland war auch der Leiter des Projektes „Grünland für Wiesenvögel“ zur Begutachtung ausgewählter Projektgebiete des Schleswig-Holsteinischen „LIFE-Limosa“-Projektes eingeladen. Für die großen und offenen küstennahen Gebiete gab es ganz überwiegend positives Feedback – aber auch wichtige Ansatzpunkte für Maßnahmen, die helfen sollen, den Bestand der Uferschnepfe in Deutschland zu stützen.